Knusperkürbis mit Kartoffelspalten

So richtig war der Sommer ja irgendwie auch noch gar nicht da, da herbstelt es auch schon. Und wer begegnet uns ab dem späten August schon? Richtig, der Kürbis. An vielen Straßenverkäufen liegt er schon mit vielen anderen leckeren Exemplaren. Hast du dir schon einen eingepackt? Gut gelagert hält er sich mehrere Monate und du kannst ihn jederzeit kochen oder auch schon portionsweise einfrieren, wenn du mal eine Suppe machen möchtest auf Reserve.

 

Aber was ist das Besondere am Kürbis? Er ist eine echt Nährstoffbombe, die bei wenigen Kalorien trotzdem satt macht und viele wichtige Nährstoffe mitbringt. Unser bekanntester Kürbis, der Hokkaido-Kürbis kommt mit 43kcal auf 100g daher, enthält nur 5g Kohlenhydrate auf 100g, also ein echter Renner auch unter LowCarb Fans und ist dabei auch noch reich an Vitamin A und B-Vitaminen.

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Kartoffeln schälen, in Schiffchen schneiden und mit dem restlichen Öl sowie Salz und Pfeffer vermengen. Dann auf ein Backblech mit Backpapier geben und für ca. 30 Minuten in den Ofen geben.

Den Butternut-Kürbis schälen und in ca. 0,5cm dicke Scheiben schneiden. Am bestem an der dünneren Seite anfangen Scheiben zu schneiden, dort ist der Kürbis innen nicht hohl und es gibt schönere Scheiben. Den Kürbis Salzen und Pfeffern, das Mehl auf einen Teller geben und die Scheiben darin wenden. Zwei weitere Teller aufstellen, in einem das Ei verquierlen, in dem nächsten das Paniermehl auslegen. Die Scheiben nach dem bemehlen im Ei wenden, anschließend dann im Paniermehl wenden, bis die Scheiben vollständig bedeckt sind mit Paniermehl.

Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und darin die Kürbisscheiben knusprig von beiden Seiten für ca. 10 Minuten anbraten. Ob der Kürbis weich ist merkst du, indem du mit einem Zahnstocher oder einem anderen spitzen Holzstäbchen oder einer Gulaschnadel in eine Scheibe stichst.

Wärend die Kartoffeln im Ofen backen und die Kürbisscheiben ausbraten stellen wir noch unseren Quarkdip her. Dafür den Quark in einer hohen Schüssel mit ca. 100 ml Sprudelwasser und einem Handrührgerät cremig schlagen. Mit der Hand aufschlagen wir nie so cremig wie mit einem Handrührgerät. Den cremigen Quark dann mit Salz, Pfeffer und frisch gehackten Kräutern wie z.B. Schnittlauch und Petersilie abschmecken.

Fertig ist das leckere Kürbisgericht…

Nährwerte pro Portion: 620 Kalorien, 29g Eiweiß, 24g Fett, 76g Kohlenhydrate

 

Viele weitere leckere Gerichte findest du in meinem Buch: 111 High-Protein-Rezepte

Buchcover 111 High-Protein-Rezepte - Martina Amon
111 High Protein Rezepte